03.06.2016 19:04:24

Hamburg im Frühling

Die einen gehen nach Hamburg um "Schiffe zu gucken", die anderen um Architektur zu sehen.
Mich interessierte beides.


Die neue Elbphilharmonie
Kunst am Bau auf allen Wegen
Nostalgie pur, Riverboat und Queen Mary 2
Ich besuchte zusammen mit meiner Frau vom 28. Mai bis zum 1.Juni die quirlige und sympathische Hansestadt. Wir trafen auf freundliche und hilfsbereite HamburgerInnen und eindrucksvolle Gebäude. Die Hamburger legen viel Wert auf eine moderne und zeitgenössische Architektur, die sich meistens gut an die alten, teils mittelalterlichen Gebäude angleicht. Das gewaltige Highlight dieser Architektur stellt sicherlich die kurz vor der Eröffnung stehende Elbphilharmonie dar. Sie setzt den Schlusspunkt unter die neue Hafencity, deren Gebäude sich wunderbar an die alten Gebäude der alten Speicherstadt anschliessen.
In keiner anderen europäischen Stadt ist das Hafenleben mit den teilweise lauten Arbeitsplätzen der Schifffahrt so gut und einvernehmlich mit dem Leben in den Wohn- bzw.Geschäftsquartieren verbunden. Es ist genau dieses Nebeneinander, das die tolle Atmosphäre in der Stadt ausmacht.
Speziell auf uns "Binnenländer" wirkt die Schifffahrt aufregend und weltverbunden. Die "Grosse weite Welt" ist auf Schritt und Tritt spürbar.
Daneben hat die Stadt aber noch viel mehr zu bieten. So seien die Reeperbahn, die Musicalhallen, der alte Elbtunnel, die grosszügigen Parkanalagen und nicht zuletzt der einzigartige Zoo Hagenbeck erwähnt.
Hamburg ist immer eine Reise Wert.



Zusatzinfo: Bilder schauen
Info     Suche     Reset
Blog abonnieren