21.10.2016 22:52:27

Erster Tag Sydney

32 km zu Fuss durch die touristische Hauptstadt Australiens.


Gestartet sind wir mit einer halbstündigen, gemütlichen Fahrt auf der Fähre von Manly nach Sydney.

Die Stadt zeigte sich in der schönsten, aber leicht schleierhaften Morgensonne. Bald lag ein leichter Brandgeruch in der Luft. Im Hinterland lodern die Buschfeuer - Tragisch! Eine Herausforderung für jeden Fotografen. Manches Bild will entschleiert werden. Apropos Bilder... Es werden in Sydney sicherlich pro Tag Millionen Fotos gemacht. Aber nur die wenigsten haben nicht das eigene Konterfei darin. Ich sprechen von den Selfies die dauernd und überall gemacht werden - das nervt - GEWALTIG!

Da die Fernsicht nicht so toll war, haben wir den Tower übersprungen und sind auf den einen Pfeiler der Harbour-Bridge gestiegen. Das war ein durchschlagendes Erlebnis.

Die Abend- und Nachstimmung war beeindruckend. Sydney ist einen tolle Stadt mit überraschend vielen Touristen aus Asien, speziell China, Korea und Japan - und das hat uns erstaunt.

Euer Martin Wenger

Morgenstimmung
Die Harbour-Bridge in der Dämmerung
Vorplatz der Oper kurz vor Opernbeginn
Info     Suche     Reset
Blog abonnieren