24.10.2016 12:10:34

Canberra to Blue Mountains

332 km und nicht alles auf Highways sondern auch auf Nebenstrassen


Der heutige Tag hatte es in sich. Wir fuhren neben vielen Weingütern vorbei nach Berrima, einem der typischsten historischen Dörfern im Südosten Australiens. Dort fanden wir unter anderem das älteste lizenzierte Inn (Gaststätte) Australiens. Und schon waren wir in die Zeit um 1834 zurückversetzt. Alle Häuser und sogar das Gefängnis stammen aus jener Zeit und bilden heute ein bewohntes Heimatmuseum. Am verrücktesten war ein Weihnachtsshop. Aber nach ein paar Überlegungen stellten wir fest, dass das Fest ja gar nicht mehr so weit weg ist. Und das alles bei 25 Grad im Schatten.

Weiter ging es zum Wallacia Dam. Diese Staumauer schliesst einen stark verzweigten riesigen Trinkwasser-Stausee ab. Er dient der Wasserversorgung des ganzen Gebietes der Blue Mountains und teilweise auch Sydneys.

Gegen 15:00 Uhr, das hat schon fast Tradition, kamen wir im Hotel Ressort Lilianfels an. Und dann kam er der lange ersehnte Blick über die Blue Mountains. GEWALTIG kann ich da nur sagen. Dank der Nebensaison war der Andrang am Echo Point nicht allzu gross - bis auf ein paar nervige Selfies-Freaks. Aber diese Meinung kennt ihr ja schon.

Nun sind wir am werweisen, was wir morgen unternehmen könnten. Überraschenderweise hat uns der Reiseorganisator heimlich zu einer Original Aboriginen-Show eingeladen. Die werden wir ganz sicher ansehen und danach irgendwie in die überwältigende Natur eintauchen.

Euer Martin Wenger

Das älteste lizenzierte Inn Australiens
Blue Mountains mit den Tree Sisters
Wohlklingender Vogel - den Namen werde ich noch herausbringen
Info     Suche     Reset
Blog abonnieren