21.10.2019 08:55:30 110

Ein Tag in Port Douglas

Segeln, Schnorcheln und eine tierische Begegnung



Unter Segeln


Unser Katamaran



Low Island
Erschrocken stellten wir fest, dass über Nacht Wolken aufgezogen sind.
Wir begaben uns in den Hafen, wo wir mit 26 weiteren Personen einen Katamaran bestiegen. Eine lockere aber disziplinierte Crew hat uns empfangen und instruiert.
Nach einer Stunde "motoren" erreichten wir die Low Island, unser Schnorchel-Spot.

Das Schnorcherln war zu Beginn eher verhalten. Das war ein eigentlicher Gruppenunterricht. Ich, als ehemaliger Taucher habe mich abgesetzt und das Riff selber erkundet. Wie erwartet (leider) sind ca. 70% der Korallen abgestorben, was mich doch etwas emotional geschockt hat.

Am Nachmittag konnte jeder, der wollte, selbständig in tieferem Wasser nochmals schnorcheln. Das gleiche Bild, aber mit wesentlich mehr Fischen als am Morgen. Ich zählte 36 Arten der zum Teil sehr bunten Tiere. Das Schwimmen mit Ihnen war sehr, sehr entspannend.

Und plötzlich, tauchte aus den Nichts eine Wasserschildkröte auf, direkt vor mir. Ich schwamm hinter, über und unter ihr eine geraume Zeit. Als sie Luft schnappte entdeckte sie mich und tauchte wie der Blitz in tieftes Wasser. Das war schon ein tolles Erlebnis. Ich habe es wohl mit den Tieren auf dieser Reise!

Am Abend kehrten wir segelnd wohl behalten, vollständig und jeder mit seinen ganz persönlichen Eindrücken wieder zurück in den Hafen. Ein weiterer Tag, den ich nicht missen möchte, ging zu Ende.

Morgen fahren wir weiter zur Mission Beach.

Euer Martin Wenger


Blogeintrag suchen

Info     Reset