07.11.2019 08:27:49 121

Dritter Tag auf Fraser

Fahrt in den Norden der Insel bis zum Waddy Point


Wieder tolles Wetter, wieder zeitig aufgestanden und wieder vor 8am das Haus verlassen. Dieses Mal ging es nordwärts dem Strand entlang bis zum Waddy Point. Das Ziel war eigentlich der Leuchtturm ganz im Norden der Insel. Dies ging aber infolge der Low/Height-Tide (Ebbe/Flut) nicht auf. So mussten wir unseren Plan anpassen.

Trotzdem besuchten wir gleich am Morgen die Champagner-Pools. Das sind natürliche Becken, die bei Height-Tide vom Wasser überspült werden. Dadurch ensteht der Eindruck eines sprudelnden Wassers oder eben des Champagners im Becken. Es standen etwelche Leute von Tourbussen und anderen Fahrzeugen bereits im Wasser, aber von "Champagnet" war weit und breit nichts zu sehen. Lauter enttäuschte Gesichter. Unsere Erkenntnis: Wir mussten zur Height-Tide wieder kommen, aber das würde knapp werden.

Anschliessend fuhren wir zum Waddy Point weiter. Wieder auf einer Offroadstrecke durch sehr feinen Sand gelangten wir auf der anderen Seite des Waddy Points zu einem sehr einsamen aber wunderschönen Strand. Dieser hatte nicht sehr viele und gar keine hohen Wellen. Welch ein Vergnügen dort zu baden. Dar Strand ging in einer riesigen Bucht auf. Wir konnten nun bis ans ursprünglich geplante nördliche Ende der Insel sehen.

Danach, bei der Rückfahrt, besuchten wir nochmals die Champagner-Pools. Die waren jetzt sozusagen leer von Leuten aber voll mit "Champagner". Das war leider nur schwer zu fotografieren, deshalb habe ich ein Bild ohne schäumendes Wasser hingestellt. Aber - das Baden darin war wirklich speziell und sehr erquickend.

Pünktlich vor 2.30pm mussten wir die Rückfahrt antreten, weil wir sonst infolge der Flut den Indian Point nicht mehr hätten queren können. Das war eben auch der Grund des geänderten Planes.

So kam es, dass wir bereits um 4pm wieder in der Unterkunft waren. Es war wiederum ein toller und erfahrungsreicher Tag. Wir haben viel gesehen, viel erlebt und hoffentlich nachhaltig in unseren Köpfen verewigt. Sonst greifen wir halt zu den Fotos...

Morgen geht unser grosses Abenteuer Fraser zu Ende. Wir werden zurück mach Wurtulla fahren.

Euer Martin Wenger


Blick südlich vom Waddy Point
Blick nördlich vom Waddy Point bis ans Ende der Insel.
Champagner Pools

Blogeintrag suchen

Info     Reset